Intern
    Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung

    SENIOR-Partner Projekt


    Ein Mentoring-Projekt der Professional School of Education und der Dienststelle des Ministerialbeauftragten für Realschulen in Unterfranken zur Ergänzung der Praktikumsbegleitung für Studierende

    1. Ziel des Projekts

    Die Praktika sollen den Studierenden die Möglichkeit geben, rechtzeitig in ihrem Studium einen möglichst weitgehenden Über- und Einblick in die Aufgaben des Lehrerberufes zu erhalten. Dabei sollen die Studierenden einerseits die Fachpraxis ihrer Studienfächer aber andrerseits auch die allgemeinen Aufgaben (auch Verwaltungsaufgaben) kennen lernen. Letztlich (und dies kann als wichtigstes Ziel bezeichnet werden) sollen die Praktika dazu dienen, den jungen Menschen Gelegenheit zu geben ihren Berufswunsch zu überdenken und festzustellen, ob sie für den Lehrerberuf überhaupt geeignet, seinen Anforderungen gewachsen sind und ihnen nachkommen wollen (können).

    Um die Praktika interessant und gewinnbringend für die Studierenden zu gestalten, muss eine individuelle und intensive Betreuung an den Schulen stattfinden. Im Schulalltag zeigt sich, dass die Betreuungslehrkraft wegen des für eine intensive Betreuung notwendigen Zeitaufwands häufig an ihre Grenzen stößt. Dies hat eine weniger gute Beratung bzw. Betreuung des Praktikanten zur Folge. Das Splitten der Betreuung auf eine schulische Betreuungslehrkraft und einen SENIOR-Partner bringt für den Studierenden eine wesentliche Verbesserung. Dabei wird die Lehrkraft bei gleichzeitiger intensiverer Betreuung des Studenten entlastet.

    2.  Einsatzmöglichkeiten für den SENIOR-Partner

     2.1 Orientierungspraktikum

    Hier können entscheidende Weichen für die (vielleicht noch unklare) Berufswahl gestellt werden. Daher sollte gerade in diesem Praktikum eine Betreuung sehr intensiv sein. Für die Planung der Schule und den Einsatz eines SENIOR-Partners ist es günstig, wenn die Schule nur je einen Termin im September und im März eines Schuljahres für das Orientierungspraktikum anbietet. Schulen mit SENIOR-Partner können den Interessenten das Angebot einer reflektierenden Begleitung des Praktikums durch einen SENIOR-Partner machen.

    Denkbare Betreuungspunkte:

    • Einblick in Rechtsverordnungen und Verwaltungsanordnungen
    • Einblick in die (zweite Phase der) Lehrerausbildung
    • Kennenlernen der Schulstruktur
    • Individuelle Beratungsgespräche, in denen Wünsche und Vorstellungen des Bewerbers verglichen werden mit der schulischen Realität

    2.2 Pädagogisch-didaktisches Praktikum

    Meldungen für dieses Praktikum laufen über das Praktikumsamt, das die Praktikumsschulen festlegt. Von der Schulleitung wird eine Betreuungslehrkraft bestimmt, die wenigstens eines der Studienfächer unterrichtet. Diese Betreuung kann durch einen SENIOR-Partner ergänzt werden.

    Mögliche Aufgabenübernahme durch SENIOR-Partner:

    • Mithilfe bei der Stundenplanerstellung für die Praktikanten
    • Einführung in die schulpädagogischen Aufgaben und Probleme der Schule
    • Unterstützung bei der Führung von Beratungsgesprächen (während und besonders am Ende des Praktikums)
    • Vermittlung von Kenntnissen über den Aufbau und die Vorbereitung einer Unterrichtsstunde
    • Gespräche über die gesundheitlichen Anforderungen des Lehrerberufes
    • Unterstützung bei der Wahrnehmung und Kenntnis der unterrichtlichen und erzieherischen Aufgaben und Probleme
    • Erörterung verschiedener Unterrichtsstile
    • Überlegungen zur erzieherischen Wirksamkeit des Lehrers
    • Ausgewählte Kapitel der Schulordnung und der Dienstordnung

    2.3. Studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum

    An einen Einsatz in diesem Praktikum ist nicht gedacht.

    2.4 Einsatz bei Begleitveranstaltungen der Uni

    Bei der für alle Praktikanten verpflichtenden Veranstaltung an der Universität zu Beginn des pädagogisch-didaktischen Praktikums werden SENIOR-Partner eingesetzt, um organisatorische Fragen und allgemeine Verhaltensregeln im Praktikum zu besprechen. Dabei soll der Blick der Studenten für die neue Situation geschärft werden: Sie sollen sich während des Praktikums als Lehrer fühlen, nicht mehr als Schüler.

    In Begleitveranstaltungen zum päd.-did. Praktikum referieren SENIOR-Partner z.B. über Unterrichtsplanung und Unterrichtsdurchführung, Unterrichtsstörungen und Leistungsbeurteilungen.

    Kontakt

    Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZfL)
    Josef-Martin-Weg 52
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-83214
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 52